Das Haus Am Falder

Wohn- und Unterstützungsangebot für Menschen mit erworbener Hirnschädigung

Zielgruppe

Erwachsene Menschen, deren zentrales Nervensystem durch einen Unfall, eine Hirnblutung, einen Schlaganfall oder ein ähnliches plötzliches Ereignis geschädigt ist und die nach der klinischen Rehabilitation weiterhin auf Unterstützung, Förderung und ein spezialisiertes Wohnangebot angewiesen sind

Leistung

Das Haus am Falder bietet 14 Personen in drei Wohnbereichen ein Zuhause. Gemeinsam mit der Nutzerin/dem Nutzer und deren Angehörigen bzw. gesetzlichen Betreuer wird ein individueller Hilfeplan erstellt. Die umfassenden Betreuungs- und Unterstützungsangebote helfen den Menschen, die Dinge wieder zu lernen, die für die Bewältigung des Alltags wichtig sind. So können die Menschen ihre Persönlichkeit entfalten, selbstständiger werden und besser über sich selbst bestimmen.

Wir unterstützen Menschen mit erworbener Hirnschädigung dabei,

  • soziale Kompetenzen (wieder) zu erlangen,
  • am Leben in der Gemeinschaft Teil zu haben,
  • anderen Menschen mit und ohne Behinderung zu begegnen,
  • ihre Tages- und Lebenszeit zu gestalten und zu strukturieren,
  • berufliche Perspektiven zu entwickeln,
  • sich auf andere Wohnformen vorzubereiten (z.B. auf das Ambulant Betreute Wohnen),
  • die notwendigen Therapien zu koordinieren.

Das Team

Zum Team des Haus am Falder gehören Mitarbeitende verschiedenster Fachrichtungen. Ihnen steht ein Psychologe beratend zur Seite.

Kontakt:
Arif Sayim, Tel.: 0211-1790570
arif.sayim@igl-duesseldorf.de